Neubaugebiet Leiferde-Meerberg

Werbeanzeige

Im folgenden Artikel geht es um Leiferde in Braunschweig. Oft werden die Orte Leiferde bei Gifhorn und Leiferde bei Braunschweig verwechselt. Wenn Sie z.B. bei Google Maps Leiferde eingeben, landen Sie im Landkreis Gifhorn.

Im Stadtteil Leiferde entstand im Jahr 2014 ein Neubaugebiet. Mittlerweile ist die Vermarktung  abgeschlossen und es stehen bereits einige fertige Häuser.

Leiferde wurde 1974 in die Stadt Braunschweig eingemeindet. Dadurch bedingt verfügt Leiferde über eine eigene Telefon-Ortsvorwahl (05341 = Salzgitter). Welche Probleme dies im Jahr 2015 mit sich bringt, lesen Sie unter “Sonstige Fakten/Internetzugang Geschwindigkeit”.

Der Verkauf erfolgte über die Grundstücksgesellschaft Braunschweig mbH. So konnten sicher einige der Käufer, die Kindervergünstigung in Höhe von 5 EUR pro qm in Anspruch nehmen. Private Investoren bieten diesen Rabatt leider durchweg nicht an.

Die hohe Nachfrage nach Bauplätzen hat dazu geführt, dass auf die 34 Grundstücke 375 (!) Bewerbungen eingingen.

Die Bauplätze werden durch ein Losverfahren in eine Reihenfolge gebracht und die Bewerber können sich anschließend Ihr Wunschgrundstück – insofern es noch frei ist – reservieren. Dieses Verfahren halte ich für überaus fair.

Lage
Das ca. 3 ha große Areal liegt im südlichsten Zipfel von Braunschweig in Leiferde. Das Neubaugebiet wird im nördlichen Bereich durch den Schenkendamm, welcher durch eine Brücke über die Gleise führt, umgeben. Eine Lärmschutzwand vermindert den Straßenlärm. Im östlichen Bereich befinden sich das Regenrückhaltebecken, ein Kinderspielplatz (noch ausstehend) und die Zufahrt. Südlich gesehen liegen bestehende freistehende Häuser. Im Westen verläuft die Bahnstrecke “Braunschweig – Bad-Harzburg”. Das Baugebiet ist durch eine hohe Gabionenmauer vor Lärm des Bahnverkehrs geschützt.

Karten und Pläne


Kartenausschnitt Neubaugebiet Leiferde-Meerberg (Quelle: Google Maps)

Nutzungsbeispiel (Karte) (Quelle: Stadt Braunschweig)

Verkehrsanbindung
Das Neubaugebiet ist über die Straße  “Hahnenkamp” an das Straßennetz angebunden. Die Verkehrsanbindung ist damit weitestgehend unproblematisch und man gelangt schnell nach Salzgitter, Braunschweig, Wolfenbüttel, auf die Autobahn A39 und in den Ortskern von Leiferde. Die A395 ist über den benachbarten Ortsteil Stöckheim in wenigen Minuten zu erreichen.

Die verkehrsberuhigte Straße im Baugebiet nennt sich “Rapskamp”.

Die Bushaltestelle am “Eutschenwinkel” der Linie 413 ist zu Fuß in wenigen Minuten zu erreichen.

Infrastruktur
In Leiferde gibt es leider keinerlei Einkaufsmöglichkeiten. Die nächsten Supermärkte sind in Rüningen (Edeka), Stöckheim (Kaufland) und in Salzgitter-Thiede (Netto) zu finden. Niedergelassene Ärzte sind ebenfalls nicht vor Ort.

Kinderspielplatz
Im Neubaugebiet entsteht ein Kinderspielplatz.

Bildung
Kindergarten/Krippe, Kinderkrippe (Sonnenschein e.V. im Gewerbegebiet Rüningen), Grundschule
Kindergarten, Krippe, und Schulkindbetreuung ab August 2016, wie in anderen Gemeinden seither üblich, kostenpflichtig.

Erholung/Freizeit
Okerwanderweg, diverse Sportvereine, Reitschule, Freiwillige Feuerwehr

Erschließungsträger
Grundstücksgesellschaft Braunschweig mbH – Kleine Burg 14 – 38100 Braunschweig
Die Stadt Braunschweig ist alleinige Gesellschafterin der Grundstücksgesellschaft Braunschweig mbH.

Versorgungsträger
Strom: Braunschweiger Netz GmbH (BS|Netz)
Gas: Braunschweiger Netz GmbH (BS|Netz)
Trinkwasser: BS|ENERGY Braunschweiger Versorgungs-AG & Co. KG
Schmutzwasser: Stadtentwässerung Braunschweig GmbH
Telefon- und Internet: Telekom Deutschland GmbH
Abfall Entsorgung: Alba Braunschweig GmbH

Sonstige Fakten
Einwohnerzahl: ca. 2000
Trinkwasser Härtebereich: Weiches Wasser (Härtebereich 1; < 8,4 °dH)

Internetzugang Geschwindigkeit
DSL mit bis zu 6 MBit/s
“Die Bewohner von Braunschweigs südlichstem Stadtteil sind sauer, dass sie sich weiterhin mit lahmen Internet-Datenströmen begnügen müssen. Was sagt die Telekom? Leiferde gehört telekommunikationstechnisch weiter zu Salzgitter und wird über Salzgitter-Thiede versorgt. Insofern gehöre der Stadtteil nicht zum aktuellen Ausbaugebiet der Telekom.”
(Quelle: Braunschweiger Zeitung)
Mit anderen Worten: VDSL wird es in Leiferde auf absehbare Zeit nicht geben.

Schallimmissionen Straßenverkehr (24 Std. Tag): 55 db (A) Mittelungspegel
Schallimmissionen Straßenverkehr (Nacht): 45 db (A) Mittelungspegel

Planungsdaten

Bauträger- oder Architektenbindung: Nein
Bodenrichtwert: 150 EUR pro qm
Bebauungsplan & textliche Festsetzungen
Grundflächenzahl (GRZ): WA1 0,4 | WA2 0,3
Geschossflächenzahl (GFZ): WA1 0,8 | WA2 0,6
Zahl der Vollgeschosse:
?
Bauplätze Größe + Grenzlängen (Quelle: Stadt Braunschweig)
Nutzungsbeispiel (Karte)
Bodengutachten: unbekannt
Wasserundurchlässiger Keller erforderlich: unbekannt

Anzahl und Größe der Grundstücke/Art der Bebauung
34 Bauplätze mit Größen von 500 bis 1200 qm. Vornehmlich Einfamilienhäuser. Selbstverständlich sind auch Doppelhäuser möglich.

Verkaufskonditionen
Der Verkaufspreis beträgt 145 EUR pro qm. Ein 500 qm großer Bauplatz würde demzufolge 72.500 EUR kosten. Im Kaufpreis sind die Erschließungskosten nach Baugesetzbuch enthalten.

Kindervergünstigung
Der Kaufpreis wird um 5 EUR pro qm für jedes im Haushalt der Käufer lebende minderjährige Kind verringert. Der Höchstbetrag der Vergünstigung beträgt 15 TSD EUR pro Bauplatz.

Sonstige Kosten
Sonstige Kosten
Grundsteuer B Hebesatz aktuell 500 Prozentpunkte der Stadt Braunschweig
Grunderwerbssteuer 5 %, Bundesland Niedersachsen

Stand der Vermarktung
Abgeschlossen

Vergabeverfahren
Zitat (Grundstücksgesellschaft Braunschweig mbH):
“Alle fristgerecht eingegangenen Bewerbungen wurden durch Losverfahren in eine Reihenfolge gebracht, in der die Bewerber nach und nach durch die GGB zur Auswahl eines Bauplatzes schriftlich eingeladen werden. Dabei dürfen Rangpositionen nicht an Mitbewerber abgetreten oder untereinander getauscht werden.”

Bewertung des Neubaugebiets

Positive Aspekte

  • Relativ günstiger qm-Preis
  • Gute Verkehrsanbindung (ÖPNV, PKW, Fahrrad, Fußgänger)
  • Keine Bauträgerbindung
  • Kindervergünstigung

Negative Aspekte

  • Weniger gute Infrastruktur (keine Einkaufsmöglichkeiten, keine Ärzte, keine Apotheke, usw.)
  • Von der Bahntrasse ausgehender Lärm und Elektrosmog
  • Möglichweise Lärm vom angrenzenden Betonwerk
  • Langsames Internet

Fotos (23.10.2015)

baugebiet_leiferde_merberg_beitragsbild


Updatehistorie

29.01.2016
Korrektur: Geplante Grundsteuererhöhung um 10% auf 500 Prozentpunkte

23.12.2015
Hinweise zur Grundsteuererhöhung auf 460 500 Prozentpunkte und Kindergartengebühren eingefügt

03.12.2015
Bodenrichtwert hinzugefügt


Alle Angaben ohne Gewähr.


HAUSBAU38.de Diskussionsforum Weitere Informationen im Forum. Diskutieren Sie mit.
Werbeanzeige

Leave a Reply