Neubaugebiet Waggum-Vor den Hörsten

Werbeanzeige

Die meisten Braunschweiger verbinden den Ortsteil Waggum mit dem Flughafen “Braunschweig-Wolfsburg”.
Auf der Sonnenseite schaffen der Flughafen und die im Umfeld agierenden Unternehmen Arbeitsplätze. Die Schattenseite bedeutet nichts anderes als Fluglärm, und dieser kann zu gesundheitlichen Problemen führen. Wissenschaftliche Studien bestätigen, dass durch Fluglärm die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen steigt.
Im Vergleich zu großen Flughäfen wie Frankfurt, ist der Flughafen “Braunschweig-Wolfsburg” natürlich nur eine “kleine Nummer” und die Studien sollten für das geringere Flugaufkommen entsprechend bewertet werden.

Das im nördlichen Braunschweiger Ortsteil Waggum geplante Neubaugebiet mit dem Namen “Vor den Hörsten/Am Beberbach”, stößt bei den Anliegern und auch im örtlichen Bezirksrat teilweise auf wenig Zustimmung.

Der Bezirksrat lehnte den Entwurf des Bebauungsplanes, aufgrund eines nicht vorhandenen schlüssigem Verkehrskonzept ab. Es wird befürchtet, dass der durch das Neubaugebiet entstehende zusätzliche Individualverkehr das vorhandene Straßensystem überlasten würde.
Dazu muss man wissen, dass die Verkehrsanbindung von Waggum nach Kappung der “Grasseler Straße”, im November 2010 durch den Ausbau des Flughafens Braunschweig-Wolfsburg, eingeschränkt ist. Richtung Braunschweig rollt der Verkehr ausschließlich über die “Bienroder Straße”.
Die Anlieger in Waggum äußerten Ihre Bedenken, an den Kosten zum Ausbau der neuen Erschließungsstraßen und für mögliche Folgeschäden durch die Baustellen LKWs anteilig beteiligt zu werden.

Das Dorf Waggum wurde 1974 durch die Stadt Braunschweig eingemeindet und besitzt eine eigene Telefonvorwahl (05307). Der Flughafen wurde bereits im Jahr 1936 in Betrieb gestellt.

Das Neubaugebiet wird durch die Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg entwickelt.

Lage
Das Neubaubaugebiet “Vor den Hörsten” liegt im nördlichen Stadtteil Waggum. Die für die Wohnbebauung geplante Fläche beträgt ca. 6 ha. Im Norden grenzt das Areal an landwirtschaftliche Flächen, welche aber durchaus als zweiter Bauabschnitt her halten könnten. Noch weiter nördlich liegen der “Beberbach” und ein Waldgebiet. Im östlichen Bereich liegt das Freibad Waggum. Nördlich davon entstehen später ein Bolzplatz und ein Kinderspielplatz. Im südlichen Bereich liegt die Bestandbebauung. Im Westen befinden sich eine landwirtschaftlich genutzte Halle und weitere Ackerflächen, welche aber durchaus später auch bebaut werden könnten.

Die Entfernung bis in das Zentrum Braunschweig beträgt ca. 10 km (Luftlinie).

Karten und Pläne


Kartenausschnitt Neubaugebiet Waggum-Vor den Hörsten (Quelle: Google Maps)

Geltungsbereich_Waggum_Vor_den_Hoersten

Geltungsbereich Neubaugebiet Waggum-Vor den Hörsten (Quelle: OpenStreetMap, Grafik: Felix Schäfer)

Nutzungsbeispiel Neubaugebiet Waggum-Vor den Hörsten (Quelle: Stadt Braunschweig)

Verkehrsanbindung
Die Straßen im Neubaugebiet sollen “Hermann-Deppe-Ring” und “Sommerbadring” genannt werden. Diese sollen als verkehrsberuhigter Bereich (sprich Spielstraßen) ausgelegt werden.

Das zukünftige Wohngebiet wird südlich über den “Nordendorfsweg” und östlich über die Straße “Zum Kahlenberg” eingebunden.
Die Auffahrt BS-Flughafen der Autobahn  ist ca. 4,5 km entfernt.

Bushaltestelle “Rabenrodestraße”
Mit Bus & Bahn der Braunschweiger Verkehrs AG erreichen Sie die Innenstadt in 45 min. Die Taktzeiten der Buslinie 413 sind optimierungsbedürftig.

Verkehrsgutachten
Zu Spitzenzeiten ist eine Mehrbelastung von 35 Fahrzeugen pro Stunde zu erwarten und dies sei ein zusätzliches Fahrzeug alle drei bis vier Minuten und den Anliegern damit zumutbar, so die Aussage des Braunschweiger Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer.

Infrastruktur
Supermarkt (Edeka), Bäcker, Apotheke, Ärzte (Fachrichtung Allgemein, Zahn), Physiotherapeut

Kinderspielplatz
Im Neubaugebiet entsteht ein neuer Kinderspielplatz und ein Bolzplatz.

Bildung
Keine Krippe, Ev.-luth. Kindergarten, Grundschule

Kindergarten, Krippe, und Schulkindbetreuung ab August 2016, wie in anderen Gemeinden seither üblich, kostenpflichtig.

Erholung/Freizeit
Waldgebiete, diverse Sportvereine, Freiwillige Feuerwehr Waggum, Freibad

Erschließungsträger
Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg
Frau Voigtländer
Am Mühlengraben 1
38440 Wolfsburg
Tel.: 0531/7005-3406
E-Mail: info@vbbrawo.de

Es handelt sich um eine private Erschließungsgesellschaft. Eine Kindervergünstigung pro Bauplatz wird mit Sicherheit nicht angeboten werden.

Versorgungsträger
Strom: Braunschweiger Netz GmbH (BS|Netz)
Gas: Braunschweiger Netz GmbH (BS|Netz)
Trinkwasser: Wasserverband Weddel-Lehre (WWL)
Schmutzwasser: Stadtentwässerung Braunschweig GmbH
Telefon- und Internet: Telekom Deutschland GmbH
Abfall Entsorgung: Alba Braunschweig GmbH

Sonstige Fakten
Einwohnerzahl Waggum: ca. 2976 (31. Dez. 2012)
Trinkwasser Härtebereich: Weiches Wasser (Härtebereich 1; < 8,4 °dH)

Internetzugang Geschwindigkeit
Glasfaser FTTH/H oder B (Fibre To The Home/Building) mit 250 MBit/s
Bereitstellung durch: htp GmbH (Internetanbieter der Stadtwerke Hannover)

Schallimmissionen
Schallimmissionen Straßenverkehr (24 Std. Tag): 50 bis 55 db (A) Mittelungspegel
Schallimmissionen Straßenverkehr (Nacht): < 50 db (A) Mittelungspegel
Fluglärm: Siehe Deutscher Fluglärmdienst e.V

Planungsdaten

Bauträger- oder Architektenbindung: Bisher nicht bekannt
Bebauungsplan & textliche Festsetzungen WA 69
WA69_A1_Übersicht
WA69_A2_Entwurf_DINA3_Farbe
WA69_A3a_ZF_DINA3_Farbe
WA69_A3b-PLZ-DINA4_Farbe
WA69_A4_TF (Textliche Festsetzungen)
WA69_A5_Begründung
WA69_A6_Abwägung_TÖB
WA69_A7_Abwägung_Auslegung
Bodenrichtwert:
160 bis 170 EUR pro qm
Grundflächenzahl (GRZ):
0,3
Geschossflächenzahl (GFZ): ?
Zahl der Vollgeschosse: ?
Baugebiet WA1/WA1 Firsthöhe max. 8,0 m
Baugebiete WA2 und WA3 Firsthöhe max. 10,0 m
Bauplätze Größe + Grenzlängen: Bisher nicht verfügbar
Nutzungsbeispiel (Karte)
Bodengutachten: Bisher nicht verfügbar
Wasserundurchlässiger Keller erforderlich: Bisher nicht bekannt

Anzahl und Größe der Grundstücke/Art der Bebauung
Nach Vorstellungen des Investors sollen ca. 90 Bauplätze entstehen. Die Grundstücksgrößen liegen bei ca. 543 qm bis 832 qm. Es sind vornehmlich Einfamilienhäuser, im zentralen Bereich auch Doppelhäuser zulässig.

Verkaufskonditionen
Bisher liegen keine Daten vor. Aufgrund des Bodenrichtwertes in Höhe von 160 bis 170 EUR pro qm, wird der Kaufpreis pro qm wahrscheinlich in ähnlicher Region liegen.

Kindervergünstigung
Nicht vorhanden

Sonstige Kosten
Grundsteuer B Hebesatz aktuell 500 Prozentpunkte der Stadt Braunschweig
Grunderwerbssteuer 5 %, Bundesland Niedersachsen

Stand der Vermarktung:
Update 28.06.2016
Abgeschlossen
Die Bauplätze wurden vorrangig an Kunden der Volksbank BraWo veräußert. Die Nachfrage war mit über 700 (!) Interessenten auf 90 Bauplätze enorm. Angeblich wurden 10 Bauplätze auch Nicht-Volksbank-BraWo-Kunden angeboten.
Die Vermarktung startet voraussichtlich am 01. Februar 2016 frühesten März 2016 unbekannt.s
Als Interessent können Sie sich bei Frau Voigtländer von der Volksbank BraWo schriftlich vormerken lassen.

Vergabeverfahren
Vorrangig Kunden der Volksbank BraWo

Bewertung des Neubaugebiets

Positive Aspekte

  • Landschaftlich schöne Lage
  • Zentral gelegen
  • Gute Infrastruktur (Kindergarten, Grundschule, Nahversorgung)

Negative Aspekte

  • Fluglärm
  • Einschränkte Verkehrsanbindung Waggum
  • Kein Kinderrabatt auf Bauplätze
  • Bauplätze wurden vorrangig an Kunden der Volksbank BraWo veräußert

Luftbildaufnahmen

360° Panorama-Luftbild (externer Link)

Neubaugebiet Waggum-Vor den Hörsten / Fotomontage (Quelle: Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg)

Quelle: Stadt Braunschweig / Dieter Heitefuss

Fotos 22.12.2015


Updatehistorie

23.07.2017
Ungültige Links entfernt

18.07.2016
Hinweise zur Internet Anbindung via Glasfaser hinzugefügt

28.06.2016
Hinweise zur eingeschränkten öffentlichen Vermarktung hinzugefügt

12.04.2016
Der geplante Verkaufsstart verzögert sich weiter. Bisher wurde kein neuer Termin bekanntgegeben.

29.01.2016
Der geplante Verkaufsstart verzögert sich auf frühesten März 2016.

29.01.2016
Korrektur: Geplante Grundsteuererhöhung um 10% auf 500 Prozentpunkte.

23.12.2015
Hinweise zur Grundsteuererhöhung auf 460 500 Prozentpunkte und Kindergartengebühren eingefügt.

17.12.2015
Kleinere Überarbeitungen.

16.12.2015
Artikel online gestellt.


Alle Angaben ohne Gewähr.


HAUSBAU38.de Diskussionsforum Weitere Informationen im Forum. Diskutieren Sie mit.
Werbeanzeige

Leave a Reply